KNOWtorials – Schau dich schlau! – Ein Pilotvideo

Nun ist es fast 4 Jahre her, seitdem ich das Podcast-Edutainment-Portal “www.dasabenteuerleben.de” aus der Taufe gehoben habe… und immer wieder einmal überkommt mich die Lust, mich auch mal mit einem Videocast zu versuchen.

Bisher konnte ich diesen “Euphorie-Anflügen” ganz gut widerstehen, einerseits aus Zeitgründen (… puhhh, Video ist doch weitaus mehr als nur eine Dimension mehr) andererseits aber auch aus ganz rationalen Gründen: “Ist es denn wirklich ein Benefit, wenn man sieht, was man hört?”

Nach all denn “wenn- und-abers” habe ich mich jetzt doch mal vor die Kamera gesetzt und losgeplaudert – in erster Linie um hinterher selbst einmal kritisch zu bewerten, ob solch ein “Talking Head” wirklich Sinn ergibt und ob ich nun auch noch all die vielen mehr oder weniger sinnigen “You-Tube”-Produktionen durch mein Erscheinen beglücken soll.

Hier mein erster Pilotvideo, zum Thema “Das Werte-Quadrat”:

Ich bin gespannt auf Ihr Feedback.

Um ehrlich zu sein… ich bin nach wie vor recht ambivalent:

Einerseits könnte ich mir schon das eine oder andere Thema vorstellen, dass in einem Video besser aufgehoben wäre, als in einer puren Audio-Sendung, gerade wenn es Aspekte enthält, die man intuitiv schnell mal auf einem Bierdeckel visualisieren würde … auch stellt das neue Medium natütlich eine tolle neue Herausforderung dar (… die Stunden, die ich für en Video unten vor der Kamera verbracht habe, erinnerten mich lebhaft an meine ersten Gehversuche vor dem “offenen Mikrophon vor 4 Jahren)

Andererseits: Das Internet ist voll von mehr oder weniger sinnhaften Versuchen geneigter Trainerkollegen, die entweder mal schnell (und meist recht unstrukturiert) vor der eingebauten Laptopkamera losplaudern oder einfach einige Seminar-Life-Mitschnitte ins Netz geladen habe.

Wie sehen Sie das?

  • Was halten Sie von solchen “Trainings-Videos”?
  • Welche (Seminar)-Themen würden sich Ihrer Ansicht nach anbieten als Video¬† aufzubereiten – welche nicht?
  • Welche Aspekte müsste solch ein “Lern, Trainings-etc.-Video-Kanal” erfüllen, dass Sie bereit wären, ihn regelmässig anzuschauen?
7 Kommentare
  1. Landartist
    Landartist says:

    Interessanter Ansatz, sauber umgesetzt, schön den Menschen dahinter zu sehen … ich kann mir Video eher vorstellen als Podcast … allerdings konsumiere ich beides nur sehr wenig … ein Buch ist mir am liebsten … das kann ich auch im Wald noch weiterlesen und mir die Luft um die Nase wehen lassen ;o)

    Antworten
  2. Stefan Lapenat
    Stefan Lapenat says:

    Lieber Hans – Jürgen !

    Gratuliere. Richtig klasse. Hatte sehr viel Freude dabei … mein ausführliches Feedback hast du eben via eMail bekommen 😉

    Und da wir als Motivberater natürlich auch viel mit diesem Thema arbeiten, habe ich dich auch gleich in meinem Weblog unter http://bit.ly/xajdq verlinkt !

    Herzliche Grüße !

    Stefan

    Antworten
  3. Wolfram
    Wolfram says:

    Hallo Hans-Jürgen,
    Du hast mir ja das Video in Seidenbuch schon gezeigt. Trotzdem hier auch noch mein Feedback dazu: Ich finde es gut und ein Video bietet mehr als ein Audio-Podcast. Dabei geht es für mich weniger darum, Dich als Person zu sehen, was dennoch auch auch für jemanden sehr wichtig sein kann, der Dich persönlich noch nicht kennt. Es geht vor allem auch um die Visualisierung der Inhalte. Diese Erfahrung mache ich gerade auch bei meinen IT-Podcasts, wo die besprochenen Visualisierungen (PPTs, Demos am Bildschirm etc.) sehr grossen Anklang finden. Deshlab kan ich Deine Idee, kommentierte Präsentationen anzubieten, nur unterstützen. Ich denke, gerade die Vielzahl an unterschiedlichen Angeboten (Audios, Videos, Präsentationen etc.) machen es aus, das Lernen und die Wissensaufnahem der Zukunft effizienter zu gestalten.
    Herzliche Grüsse
    Wolfram

    Antworten
  4. Ursula Kleinhaus
    Ursula Kleinhaus says:

    Hallo lieber Hans-Juergen Walter,
    zu der bekannten Stimme nun auch ein Bild. Für mich als “fernsehlose” Podcast-Anhängerin eine Umstellung. Ein sehr interessantes Thema, wie sollte es auch anders sein? Also weiter so.
    Für mich wäre es schon sehr praktisch, wenn diese Videos als Podcast für iPod oder iPhone abrufbar wären.
    Viele liebe Grüße aus dem sonnigen Süden sendet Ulla

    Antworten
  5. Matthias Mend
    Matthias Mend says:

    Hallo Herr Walter

    Sehr sympathisch und professionell gemacht. Da ich aktuell selbst wieder einmal dabei bin meine Werteskala zu überprüfen, ein guter Gedankenanstoss. Würde mich freuen von Ihnen mehr zu sehen und schließe mich in vielen Punkten Herrn Tawfik an – ein Video sollte mehr sein als nur ein Trainingsmitschnitt und die technischen Möglichkeiten dieses Mediums wirkungsvoll einsetzen. Super umgesetzt -mehr davon!

    Mit besten Grüßen vom Zürichsee

    Matthias Mend

    Antworten
  6. HJWalter
    HJWalter says:

    Danke, lieber Chris für dein sehr umfangreiches und konstruktives Feedback. Mir geht gerade noch eine Hybrid-Lösung zwischen reinem Audio und reinem Video durch denn Sinn: Nämlich unterhaltsam kommentierte Präsentationen (… müssen ja nicht klassische Powerpoints sein;-)

    Antworten
  7. Chris Tawfik
    Chris Tawfik says:

    Hallo Hans-Jürgen,

    Gratulation zu Deinem Pilotclip. Für mich war es eine spannende Abwechslung nicht nur Deine Stimme zu hören, die ich ja schon seit einigen Jahren kenne, sondern auch ein Bild dazu zu bekommen.

    Der zusätzliche visuelle Kanal gibt noch mehr Informationen her. Mimik. Gestik. Das finde ich ganz interessant.

    Jetzt zu Deinen Fragen. Ich halte sehr viel von solchen Trainingsvideos. Aber wie Du selbst bemerkt hast, haben sie definitiv schwarze und weisse Seiten…. und nach dem ersten Video auch graue 😉

    Der visuelle Kanal ist ein sehr starker. Wir nehmen unsere Umwelt damit wahr. Somit bietet ein Video eine größere Informationsmenge im Gegensatz zum klassischen Podcast. Eben um die bildhaften Eindrücke erweitert. Ich denke dass das fürs Lernen einen Vorteil bringt.

    Aber für die “Konsumation” einen Nachteil. Einen Videocast kann ich mir nicht im Auto anschauen. Um ihn also wirklich geniessen zu können, muss ich alles andere beiseite lassen. Nebenbei geht da nicht. Auch nicht nur zuhören und nicht hinschauen, weil dafür dann wieder wichtige Informationen fehlen. Alles was Du im Video einfach tust würdest Du im reinen Podcast beschreiben, damit ich mir selbst ein Bild davon machen kann.

    Ums jetzt auf den Punkt zu bingen: ich persönlich mag Videos, auch wenn sie, oder vielleicht gerade deshalb, meine volle Aufmerksamkeit fordern.

    Zu den Themen im allgemeinen. Ich glaube Du könntest jedes Thema Deiner bisherigen Podcasts auch als Video machen. Mir fällt jetzt kein Grund ein, warum sich das eine oder andere Thema dafür nicht eignen würde.

    Und das bringt mich dann auch zur letzten Frage, der nach den Aspekten. Einen Podcast einfach nochmal, in der selben Form, vor der Kamera zu erzählen ist es wahrscheinlich nicht. Ebenso bin ich nicht so begeistert von reinen Trainingsmitschnitten.

    Wenn man Videos machen möchte, dann muss der Fokus darauf liegen, was man rüberbringen will und wie das Medium das unterstützt. Wie zum Beispiel die Einblendungen in diesem Clip.

    Wäre es ein Mitschnitt gewesen, dann würdest Du im Hintergrund auf einem Flipchart rumkritzeln. Oder wenns einfach nur ein gefilmter Podcast wäre, dann hättest Du lang und breit erklärt, wie das Werte-Quadrat aussieht. Was im Video mit ein, zwei Handbewegungen möglich ist.

    Und jetzt zum Abschluss: von mir bekommst Du ein klares “GO!” für Dein Videocast-Projekt. Ich freu mich schon auf die nächsten Folgen.

    lg, Chris

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar zu Landartist Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.